Der FC Einheit Wernigerode hat seine Erfolgsserie in der Fußball-Landesliga Nord auf drei Siege ausgebaut. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Burger BC behielten die Hasseröder mit 2:0 die Oberhand und mischen weiter ganz vorn in der Verfolgergruppe mit.

Wernigerode l Die Gäste begannen sehr druckvoll und hatten nach zwölf Minuten die erste nennenswerte Chance der Partie. Franz Zimmer setzte sich auf der linken Seite durch, aber Einheit-Keeper André Helmstedt parierte. Nur zwei Minuten später zeigten sich auch die Hausherren das erste Mal vor dem gegnerischen Tor. Marco Oberstädt verzog nach Pass von Tassilo Werner knapp. Wenig später brachte Leeroy Götz einen Freistoß gefährlich in den Strafraum, doch Christoph Braitmaier schoss den Ball freistehend über das Tor (18.).

Nur zwei Minuten später die nächste gute Freistoßmöglichkeit für die Platzherren, Nick Schmidt setzte den Schuss aus 20 Metern in die Mauer. Auch im weiteren Verlauf der von Referee Sven Schweinefuß sehr umsichtig geleiteten Partie erspielten sich beide Mannschaften einige gute Möglichkeiten. Somit bekamen die 108 Zuschauer zwar eine torlose, aber jederzeit gutklassige und spannende erste Halbzeit geboten.

Daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts, beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie die Partie auf keinen Fall verlieren wollten. Der Burger BC scheiterte allerdings mit seinen Angriffsbemühungen immer weider an der gut gestaffelten Einheit-Abwehr. Auf der anderen Seite lief Leeroy Götz in der 54. Minute zu einem Freistoß an. Martin Gottowik stiftete Verwirrung im Strafraum und nahm Gästekeeper René Bonitz die Sicht, so dass der als Flanke gedachte Ball ins Tor trudelte. Ein etwas kurioser Führungstreffer, was den Hausherren letztlich aber egal war.

Die Antwort des Tabellenzweiten ließ aber nicht lange auf sich warten. Der Burger BC erhöhte den Druck auf das Einheit-Gehäuse, doch Keeper André Helmstedt verhinderte mit zwei Glanztaten den Ausgleich (65., 67.). Stattdessen legte der FC Einheit nach 73 Minuten den entscheidenden zweiten Treffer nach. Leeroy Götz setzte sich energisch in der Hälfte der Gäste durch, über Matthias Günther und Marco Oberstädt landete der Ball bei Nick Schmidt. Der Einheit-Torjäger ließ Bonitz mit einem satten Drehschuss keine Chance.

Zehn Minute vor dem Ende hätte Marco Oberstädt sogar zum 3:0 nachlegen können, der agile Einheit-Stürmer konnte seine gute Leistung aber nicht mit einem Tor krönen. Fast wäre der Sieg der Hasseröder noch einmal in Gefahr geraten, doch der Burger BC traf in der 82. Minute nur die Querlatte. So blieb es in einem rassigen Verfolgerduell beim 2:0-Sieg des FC Einheit, der als Tabellensechster nur noch vier Punkte hinter dem zweitplatzierten Burger BC liegt und noch drei Nachholspiele in der Hinterhand hat.

FC Einheit Wernigerode: Helmstedt - Matschke, Braitmaier, Alexander Kopp, Günther, Götz, Werner, Schmidt, Wiese (84. Pape), Gottowik (88.Brandt), Oberstädt;

Torfolge: 1:0 Leeroy Götz (54.), 2:0 Nick Schmidt (73.); Schiedsrichter: Sven Schweinefuß (Rieder); Zuschauer: 108.