Eine in allen Belangen enttäuschende Elf des SV Eintracht Derenburg hat ihr Heimspiel in der Fußball-Harzoberliga gegen den SC Heudeber mit 0:1 verloren. Die Gäste erkämpften damit drei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Derenburg l Der SC Heudeber, der das Fehlen von Björn Öhlmann und Marcel Wiedenbach besser kompensierte, als die Eintracht den Ausfall von Spielmacher Nico Hillen, trat von Anfang an hochkonzentriert auf und erspielte sich auch die besseren Torchancen. Bereits in der zweiten Minute hatte Norman Hartmann die Führung auf dem Fuß, konnte den Ball aber aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unterbringen. In einer Partie auf spielerisch schwachem Niveau bekamen die Zuschauer kaum Höhepunkte geboten. Nach 25 Minuten nutzte Norman Hartmann einen Abstimmungsfehler in der Derenburger Hintermannschaft und vollendete einen langen Abschlag seines Keepers Marcus Hoffmeister mit dem Kopf zum 0:1. Die Wagner-Elf schoss in der 37. Minute erstmals auf das Gästetor, Sven Reinhardt scheiterte mit einem Freistoß an Hoffmeister.

Nach dem Seitenwechsel begann die Eintracht zunächst vielversprechend, Sven Hillen setzt mit einem gefährlichen Distanzschuss ein erstes Zeichen. Im Gegenzug hielt Philipp Kleinau mit einer tollen Parade gegen den freistehenden Lars Mex seine Mannschaft im Spiel. Danach wurde die Partie zunehmend hektisch und härter. Der gute Referee Thomas Ratschat zeigte Derenburgs Sven Reinhardt nach wiederholtem Foulspiel und Heudebers Sandrino Grüning wegen Meckern die Gelb-Rote Karte, bei einigen Fouls der Eintracht-Spieler vermissten die Heudeberaner ein härteres Durchgreifen. Marcel Hinze hatte wenig später die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber aus zehn Metern und einem Kopfball aus Nahdistanz am stark parierenden Hoffmeister im SC-Tor. Das war es dann aber auch schon von der Derenburger Eintracht. Die Gäste hatten durch Michael Perplies zwei klare Chancen zur Entscheisung, A-Junior Lars Mex hatte Eintracht-Keeper Kleinau bereits umspielt, traf aber das Tor nicht. Somit bleibt es am Ende bei einem verdienten 1:0-Auswärtssieg und drei wichtigen Punkten für den SC Heudeber im Kampf gegen den Abstieg.

Eintracht Derenburg: Kleinau - Retzlaff, Becker, Reinhardt, Kohlhardt (65. Abel), Kühne (65. M. Hillen), Kastner, Glage (46. Wintschel),S. Hillen, Hinze, Bodenstedt

SC Heudeber: Hoffmeister - Fichtner, Nippert, Suski, Krause, N. Hartmann (89. R. Hartmann), Perplies, Mex, Försterling, Grüning, Lorenz (85. Könne);

Tor: 0:1 Norman Hartmann (25.); Schiedsrichter: Thomas Ratschat (Neuwegersleben); Zuschauer: 120.