Seehausen (bkr) l Sportschützen aus dem Altkreis Halberstadt haben bei der 14. Auflage des Schießens um den Aland-Pokal der Schützengilde Seehausen (Altmark) sechs Wettbewerbe gewonnen. Für Sportschützen aus 24 Vereinen Sachsen-Anhalt ging es in neun Disziplinen und in elf Altersklassen um den Sieg.

Zu den erfolgreichsten Schützen gehörte Florian Schmidt (SV Halberstadt). Er sicherte sich den Sieg in vier Disziplinen. Mit dem Luftgewehr und der Luftpistole (jeweils stehend frei, 40 Schuss) war er in der Wettkampfklasse Jugend/Junioren (m/w) mit 374 Ringen bzw. 357 Ringen der Beste. Auch mit dem Klein- kalibergewehr (Liegendkampf, 60 Schuss) ließ er mit 551 Ringen die Konkurrenz hinter sich. Seinen vierten Erfolg errang der Halberstädter mit der KK-Sportpistole (60 Schuss), mit der er 511 Ringe traf. Mit dem KK-Sportgewehr (30 Schuss) platzierte sich Roland Cuno (SG Emersleben) bei den Senioren mit 267 Ringen auf Rang fünf, und Michael Schmidt (SV Halberstadt) konnte sich beim Schießen mit dem Ordonnanzgewehr (20 Schuss) über Platz drei in der Altersklasse freuen.

Bereits zu den Stammgästen beim Aland-Pokal gehören auch die Luftgewehrschützen der SG Emersleben, die in der Disziplin Auflage (30 Schuss) in der Wettkampfklasse Senioren A/B, m/w) zwei Wettbewerbe gewannen. Bernd Kramer reichten diesmal in der Einzelwertung magere 293 Ringe zum Sieg. Gudrun Hübener (291), Doris Cuno (290) und Dieter Hübener (290) auf den Rängen drei bis fünf sowie Roland Cuno (12. Platz, 279) und Ursula Lehmann (14. Platz) komplettierten das gute Abschneiden der SG-Schützen, die in der Mannschaftswertung durch Kramer, G. Hübener und D. Cuno auch den Siegerpokal holten. Das zweite SG-Team mit D. Hübener, Peters und R. Cuno belegte Rang fünf. Bei den Senioren C (m/w) wurde Gerd Peters Zweiter (285) und Helmut Lehmann (274) kam auf Platz vier ein.