Die Vorbereitungen für den 44. Ilsenburger Brockenlauf laufen auf vollen Touren. Mit der Vertragsunterzeichnung zweier Hauptsponsoren legte der Brockenlaufverein den Grundstein für eine erfolgreiche Veranstaltung.

Ilsenburg l Im Bochumer Verein, Werk Ilsenburg - ehemals Radsatzfabrik - begrüßte Dr. Jörg Villmann, Vorsitzender des Brockenlaufvereins (BLV) Ilsenburg, die Vertreter zweier wichtiger Partner. "Die Volksstimme gehört ja schon fast zum Brockenlauf dazu", begrüßte der Vereinschef den Regionalverlagsleiter Harz, Thomas Helmuth, und Jessica Schmidt aus der Marketing-Abteilung der Volksstimme. "Seit der Wiederbelebung des Brockenlaufes nach der Wende gehört die Volksstimme zu den festen Partnern, für die Unterstützung möchte ich mich auch auf diesem Weg noch einmal herzlich bedanken", so Villmann. Die E.ON Energie Deutschland gehört seit 2012 zu den Hauptsponsoren des ältesten Berglaufs in Deutschland. Auch hierfür sagte der Vorstand des BLV Ilsenburg ein herzliches Dankeschön an Edda Georgiew, Key Account Managerin des Energieversorgers.

Die Planungen für den 44. Brockenlauf laufen auf vollen Touren, nach dem Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr verspricht der aktuelle Stand der Meldungen auch für den 6. September ein großes Starterfeld. Neben Läufern aus allen Teilen Deutschlands erwartet der BLV Ilsenburg auch wieder internationale Starter aus Japan, Dänemark und den Niederlanden. "Im Bereich der Organisation läuft alles prima", berichtete Vorstandsmitglied Martin Dähnn, bei der letzten Auflage bewährte Neuheiten wie die Finisher-Shirts wird es auch in diesem Jahr geben.

"Wir sind natürlich daran interessiert, bei Sport- und Kulturveranstaltungen in der Region Gesicht zu zeigen. Ich hoffe damit leisten wir unseren Beitrag, dass der Brockenlauf wieder ein voller Erfolg wird", so Thomas Helmuth bei der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages. Ähnlich formulierte es auch Edda Goergiew als Vertreterin der E.ON Energie Deutschland: "Wir sind jetzt im dritten Jahr Partner des Brockenlaufs und wollen diesen Traditionslauf als Energieversorger dieser Region nach Möglichkeit auch in Zukunft unterstützen", so Edda Georgiew.

Mit Unterstützung der beiden Sponsoren wird am Vorabend des Laufes wieder ein besonderer Höhepunkt für alle Läufer und andere Interessenten geboten. Der ehemalige Weltklasseläufer Herbert Steffny (EM-Bronze im Marathon) wird der Ilsestadt einen Besuch abstatten und im "Haus der Vereine" einen Vortrag über die Wunderläufer aus Kenia halten. Der Multivisionsvortrag wird in das Hochland Kenias zu den Kalenjin führen, berichtet über die dortigen Lebensbedingungen und die besondere Kunst, mit wenig Hilfsmitteln viel zu erreichen. Der Vortrag soll auch viele auswärtige Läufer schon am Vorabend des Brockenlaufes in die Ilsestadt locken.