Ilsenburg l In seiner 25-jährigen Geschichte hat das Turnier eine Vielzahl europäischer Topteams gesehen, mit der Premiere des THW Kiel haben die Organisatoren um Lothar Schacke und Vereinspräsident Michael Löwe vom HV Ilsenburg der Turnier-Historie das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Die beste Vereinsmannschaft der Welt erwartet dabei keineswegs ein Selbstläufer, der Deutsche Vizemeister Rhein-Neckar Löwen peilt den Pokal-Hattrick beim Miesner-Turnier an. Auch Rekordsieger SC Magdeburg ist nach drei Jahren wieder heiß auf den Sieg beim "Heimturnier". In der abgelaufenen Bundesliga-Saison steht für die Elbestädter immerhin ein positive Bilanz gegen die beiden Topteams zu Buche. Als vierter Bundesligist gibt der Debütant Bergischer HC 06 seine Visitenkarte in Ilsenburg ab.

Ein Wörtchen bei der Vergabe des Harz-Energie-Cups wollen auch die beiden internationalen Gästeteams mitreden. Der polnische Vizemeister Wisla Plock reist als Champions-League-Teilnehmer an, auch das dänische Team von Skjern Håndbold wurde in seinem Heimatland Vizemeister.

Gespielt wird Sonnabend ab 11 Uhr nach bewährtem Modus in zwei Dreiergruppen, entsprechend den Vorrundenplatzierungen werden am Sonntag ab 11 Uhr die Finalspiele bestritten. Wenige Restkarten sind an der Tageskasse erhältlich.