Langeln (bkr/ige) l Mit einem 1:0-Auftaktsieg beim TSV Langeln hat sich Landesklasse-Absteiger SV Fortschritt Veckenstedt in der Harzoberliga zurück gemeldet. Neuzugang Sebastian Keye war der Torschütze für die Laue-Elf im Eröffnungsspiel beim Ortsnachbarn.

Vor einer stattlichen Kulisse von 175 Zuschauern nahm das KFV-Präsidium um Präsident Detlef Rutzen, "Vize" Lothar Allwardt und Harzoberliga-Staffelleiter Hansi Kunze die offizielle Eröffnung der Saison im Harzkreis vor.

Die Partie begann mit einer Großchance für Fortschritt, einen Freistoß von Denny Laue lenkte TSV-Keeper Christian Schulze an den Pfosten (5.). In der Folge erspielte sich der Gastgeber deutliche Feldvorteile, konnte sich gegen die stabile Veckenstedter Defensive aber kaum Chancen herausspielen. Einzige Ausnahme war eine Direktabnahme von Christopher Göbel, der den Ball knapp neben den rechten Pfosten setzte (8.). Das Geschehen spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab, die nächste Chance ließ bis zur 34. Minute auf sich warten, erneut fand Denny Laue mit einem Kopfball in Keeper Schulze seinen Meister (32.). Fast im Gegenzug verfehlte Sebastian Göbel per Kopfball das Veckenstedter Tor. Bei der nächsten Möglichkeit konnten dann die Gäste jubeln. Konnte Fabian Fechner den ersten Schuss von Veckenstedts Neuzugang Sebastian Keye noch blocken, so schlug der Ball im zweiten Versuch aus 22 Metern unhaltbar im linken Dreiangel ein (41.).

Nach Wiederanpfiff übernahm der Gastgeber vollends die Kontrolle über das Spiel, agierte aber in Tornähe nicht konsequent genug. Zudem fehlte es vielen Aktionen an der nötigen Präzision. Dies änderte sich auch in Überzahl nicht, als Gästekapitän Denny Laue nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Roter Karte vom Platz gestellt wurde (66). Ein 20-m-Schuss von Sebastian Göbel, den der fehlerfreie Gästekeeper Thomas Kremling stark parierte, blieb die einzige nennenswerte Chance für die Jödecke-Elf. Die Gäste hatten durch Patrick Löppen noch eine vielversprechende Konterchance, sein Schuss wurde im letzten Moment geblockt. So blieb es bis zum Abpfiff des guten Referees Uwe Wille beim knappen Veckenstedter Sieg, der aufgrund der Chancenvorteile nicht unverdient war.

Torfolge: 0:1 Sebastian Keye (41.); Schiedsrichter: Uwe Wille (Dingelstedt); Zuschauer: 175; bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Denny Laue (Veckenstedt) wegen wdh. Foulspiel (66.).