Fußball l Blankenburg (ige) Aufsteiger Blankenburger FV II sorgt in der Harzoberliga weiter für Furore. Mit Germania Wernigerode wurde ein Mitfavoriten im Aufstiegskampf 2:1 besiegt und die Tabellenspitze zurück erobert.

In Halbzeit eins begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld. Chancen waren Mangelware, allerdings ging die BFV-Reserve mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung. Philipp Neudek köpfte einen Eckball zum 1:0 ein. Wenig später hatten Germanias Artur Anschitz per Freistoß (18.) und Blankenburgs Josef Opfermann (20.) gute Möglichkeiten. Danach spielte sich längere Zeit nichts vor beiden Toren ab, bis Denny Milde neun Minuten vor der Pause für die Gäste ausglich.

Die zweite Halbzeit begann mit einer guten BFV-Chance für Tobias Rudolf (50.), kurz darauf verpasste Christopher Seil frei vor dem leeren Tor die mögliche Gästeführung (54.). Von diesem Zeitpunkt an setzte die Germania den Gegner mit Pressing unter Dauerdruck, konnte sich aber trotz klarer Überlegenheit kaum Chancen herausspielen. So waren es kurz vor dem Schlusspfiff des guten Referees Detlef Schneider die Blankenburger, die sich durch einen sehenswerten Schlenzer von Tobias Rudolf den schmeichelhaften Sieg sicherten.

Torfolge: 1:0 Philipp Neudek (13.), 1:1 Denny Milde (34.), 2:1 Tobias Rudolf (89.); Schiedsrichter: Detlef Schneider (Friedrichsbrunn); Zuschauer: 47.