Halberstadt (bkr) l Nach einem spielfreien Wochenende haben die C-Junioren vom VfB Germania Halberstadt in der Verbandsliga beim TuS Magdeburg einen 10:1-Auswärtssieg eingefahren.

Bereits nach 50 Sekunden landete ein Fernschuss von Erik Mann im Netz der Gastgeber. 30 Sekunden später netzte Willy Hecht zum 0:2 ein. In der dritten Spielminute traf dann der TuS zum 1:2, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Zwischen der 7. und 16. Spielminute konnten Jannis Liesowski, Willy Hecht (2) und Tom Spannaus das "Fehlpassfestival" in der Anfangsviertelstunde am effektivsten nutzen und die VfB-Führung weiter ausbauen (1:6). Bis zur Halbzeit waren die Germanen bemüht, Struktur in ihre Spielzüge zu bringen, die Magdeburger agierten mit zwei starken Offensivspielern stets gefährlich, hatten aber spätestens mit Torhüter Paul Niehs eine unüberwindbare Gegenwehr. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der jungen Halberstädter besser. Torchancen konnten herausgespielt und Spielzüge vollendet werden. Pascal Jarosch, Jannis Liesowski, Eric Mann und Friedrich Lorenz, der seine Leistung mit einem Tor aus spitzem Winkel krönte, sorgten schließlich für den 1:10-Endstand.

Am Sonntag ist dann mit den Fußballeliteschülern aus Magdeburg der Staffelfavorit zu Gast im Halberstädter Friedensstadion.

VfB Germania Halberstadt: Niehs - Lorenz, Liebing, Lehmann, Pust, Jarosch, Mann, Liesowski (Richter), Kaaden, Hecht (Cholewinski), Spannaus (Boks).