Fußball l Wernigerode (ige) Das Spitzenspiel auf dem Wernigeröder Kohlgarten steht am 11. Spieltag der Harzoberliga im Mittelpunkt. Die gastgebende Germania erwartet als aktueller Tabellenvierter den SC 1919 Heudeber. Die Gäste haben letztes Wochenende mit einem Sieg im vorgezogenen Punktspiel gegen Harzgerode die Tabellenspitze erobert, müssten aber bei einer Niederlage die Wernigeröder wieder passieren lassen. Auch Germania Gernrode (2.) hat die Tabellenführung im Visier, sollte den Kontrahenten Askania Ballenstedt (9.) im Altkreisderby aber keinesfalls unterschätzen. Grün-Weiß Rieder (3.) will mit einem Sieg gegen Aufsteiger Einheit Wernigerode II (15.) ebenfalls auf Tuchfühlung zur Spitze bleiben.

Das Tabellenmittelfeld wird von Eintracht Derenburg und Fortuna Halberstadt (jeweils 16 Punkte) angeführt, beide Mannschaften treffen auf Teams aus dem Tabellenkeller. Der TSV Langeln reist als Schlusslicht ins Derenburger Rehtal, Concordia Harzgerode erwartet als Tabellen-13. die Fortuna aus Halberstadt. Im direkten Duell wollen sich Aufsteiger Blankenburger FV II (11.) und Grün-Weiß Hasselfelde (12.) ein Polster auf die Abstiegsränge erkämpfen. Der SV Veckenstedt (8./gegen Hausneindorf) und die beiden Kontrahenten Harsleber SV Germania (7.) und FSV 1920 Sargstedt (10.) wollen sich mit Siegen in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.