Das erste von zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen steht für die Landesliga-Fußballer des FC Einheit Wernigerode Sonnabend ab 13 Uhr auf dem Programm. Gegen den Tabellennachbarn SV Irxleben zählt für die Hasseröder nur ein Sieg.

Wernigerode l Durch die Niederlage beim Burger BC sind es für die Hasseröder nur noch zwei Punkte zu den Abstiegsrängen, allerdings kann es im dicht gestaffelten Mittelfeld mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn auch mehrere Plätze nach oben gehen. "Wir müssen das Spiel gewinnen. Egal wie, Hauptsache am stehen die drei Punkte", so Trainer Karsten Stein. "In Burg haben wir die zweite Halbzeit weitestgehend bestimmt, viel Lob geerntet, doch davon können wir uns nichts kaufen. Da habe ich diesmal lieber ein schlechtes Spiel, dass wir am Ende mit 1:0 gewinnen. In den beiden Heimspielen gegen Irxleben und Fortuna Magdeburg wollen wir unbedingt punkten, um locker in die Winterpause gehen zu können", fügte der Einheit-Coach hinzu. Verzichten muss er auf den verletzten Niklas Kleiner und den gesperrten Keeper André Helmstedt, der Einsatz von Leeroy Götz (Leistenprobleme) ist fraglich.

Tabelle, Landesliga Nord

1.Burger BC1432:640

2.Germ. Halberstadt II1444:1631

3.Magdeb. SV Börde 1426:1231

4.SV Stahl Thale1419:1225

5.Schwarz-Weiß Bismark1423:1522

6.Kreveser SV1427:2120

7.VfB Ottersleben1421:2120

8.TSG Calbe1424:2618

9.Fortuna Magdeburg1421:2117

10.SV Irxleben 19191423:2715

11.Einh. Wernigerode1423:2815

12.Schönebecker SV1425:4015

13.U. Heyrothsberge1422:3114

14.Lok Aschersleben1421:3813

15.SV Förderstedt1412:269

16.Sax. Tangermünde1412:359