Preussen Magdeburg hat am Sonnabend in der Barleber Mittellandhalle seinen Vorjahrestitel verteidigt und sich vor 380 Zuschauern den Midnight-Cup gesichert.

Barleben l Veranstalter war der Fußball-Förderverein Barleben (FFB). Die Organisatoren mussten durch das Nichtanreisen des SV Groß Santersleben den Spielplan kurzfristig umgestalten.

Ab 15 Uhr standen sich in zwei Gruppen die Kontrahenten vom SSV Samswegen, VfB Ottersleben, Arminia Magdeburg, Union Heyrothsberge, Blau-Weiß Hermsdorf, Preussen Magdeburg, Concordia Rogätz, Gutenswegen/Klein Ammensleben, SV Seehausen (Börde) und den zwei gastgebenden Teams des FSV Barleben I und II gegenüber und kämpften um Punkte.

Nach 25 sehenswerten Vorrundenbegegnungen setzten sich in der Gruppe A der VfB Ottersleben und Union Heyrothsberge für die Halbfinalpartien durch. Der FSV Barleben I kam auf Grund des schlechteren Torverhältnisses überraschend nicht über die Vorrunde hinaus. Ihm wurde am Ende die Niederlage gegen Heyrothsberge zum Verhängnis.

In der Gruppe B qualifizierten sich neben Preussen Magdeburg auch der FSV Barleben II für die Halbfinals. Sehr zur Freude des Barleber Anhangs präsentierte sich das Team aus Spielern der "Zweiten" und den A-Junioren des FSV von Beginn an in einem sehr guten Zustand und überzeuge in der Vorrunde.

Im ersten Halbfinale standen sich nun Union Heyrothsberge und FSV Barleben II gegenüber. In einer packenden und knappen Partie stand es am Ende 1:1. Also musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier setzte sich Heyrothsberge knapp mit 4:3 durch und qualifizierte sich für das Finale. Im zweiten Halbfinale trafen die beiden Magdeburger Teams von Preussen und Ottersleben aufeinander. Hier setzte sich Verbandsligist Preussen Magdeburg deutlich mit 5:1 durch und zog souverän ins Finale ein.

Platz drei wurde dann wieder im Neunmeterschießen entschieden. Der VfB Ottersleben sicherte sich nach einem knappen 4:3 gegen den FSV Barleben II diesen Bronzeplatz. Das Finale entschieden zu später Stunde erneut die Preussen deutlich für sich. Nach einem 4:1 gegen Union Heyrothsberge sicherten sich die Magdeburger auch 2014 den Pokal beim Barleber Midnight-Cup und streben im nächsten Jahr das Tripple an.

Der Vorstand des Fußball Fördervereins Barleben (FFB) möchte auf diesem Weg allen Mannschaften, Akteuren, Helfern und Förderern für die geleistete Unterstützung und eine rundum gelungene Veranstaltung danken und freut sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zur zehnten Jubiläumsauflage dieses Turniers.