Haldensleben (hsc/dei) l Die B-Juniorenfußballer (U 17) des Haldensleber SC haben die Endrunde zur Landesmeisterschaft im Hallenfußball erreicht. In Beendorf wurde die U 17 Zweiter der Vorrundengruppe 3. Hier setzte sich der SSV 80 Gardelegen mit zehn Punkten vor Haldensleben (7) auf Platz eins.

Im ersten Spiel verlor der HSC mit 1:3 Toren. Schnell fing er sich ein 0:2, verkürzte dann aber auf 1:2. Direkt im Gegenzug fiel die Entscheidung - 1:3. Im zweiten Spiel musste eine Leistungssteigerung her und diese kam. Gegen Salzwedel setzte es einen 4:1-Kantersieg, der HSC war wieder im Turnier. Dritter Gegner war Borussia Genthin. Erneut lief Haldensleben einem 0:2-Rückstand hinterher. Dank starker Leistung und überragendem Torwart gelang trotz einer Zeitstrafe noch ein 2:2. Gegen Tangerhütte stand der HSC vor einem "Endspiel". Haldensleben musste siegen, dem Gegner reichte ein Unentschieden. Schnell ging die U 17 2:0 in Front, musste sich wenig später das 1:2 gefallen lassen. In der letzten Minute kassierten die Haldensleber tatsächlich noch den 2:2-Ausgleich. 14 Sekunden vor Schluss der Begegnung schoss Haldensleben das vielumjubelte 3:2.

Der Siegtreffer bedeutete die Haldensleber Fahrkarte zur Endrunde. Sie findet am 8.Februar in Dessau statt. Turnierbeginn dort ist um 10 Uhr.