Haldensleben (hba) l Im SWH Waldstadion ist der Haldensleber Sportclub Ausrichter der 4. Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in der Leichtathletik. Das Plakat zu diesen wichtigen Titelkämpfen auf dem Weg zu den deutschen Meisterschaften und den Europameisterschaften wird von Matthias Lindner vom SCM geschmückt. Der Teilnehmer an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2013 von Moskau schaffte beim Internationalen Sparkassen Meeting in Haldensleben 2012 den Durchbruch, als er im Wimpernschlag-Finale über 100m im Ziel als Dritter stürzte und in 10,30 sec. eine neue Bestzeit erzielte.

Präsentiert werden die Meisterschaften durch die Kreissparkasse Börde, die zur Sportart Leichtathletik damit auch ein deutliches Bekenntnis abgibt. Sehr erfreulich, dass neben der Kreissparkasse und der Stadt Haldensleben eine Reihe von heimischen Unternehmen die Veranstaltung maßgeblich unterstützen. Am 21. Juni werden die ohne Frage zahlreichen Besucher des SWH Waldstadions ab 9.30 Uhr insgesamt 34 Entscheidungen miterleben können.

Zur Austragung gelangen alle leichtathletischen Disziplinen. Neben Sprints und Mittelstreckenläufen stehen auch Hürden- und Hindernisentscheidungen an. Alle Wurfdisziplinen sind zu begutachten, wie auch alle Sprungdisziplinen.

Der Veranstalter wird kein Eintrittsgeld erheben. Es soll eine Werbung für die Leichtathletik sein. Zu diesen Titelkämpfen werden die besten Männer und Frauen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt erwartet. Unter ihnen sind Teilnehmer und Medaillengewinner von Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften zu erleben. Da es sich um Offene Meisterschaften handelt, sind auch Starter aus anderen Bundesländern zu erwarten. Erste Meldungen gibt es aus Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, aus Berlin und Brandenburg, aus Nordrhein-Westfalen und Hessen.