Landkreis Börde (edu). Die zweite Vertretung des SV Allertal Wormsdorf (3. Fußball-Kreisklasse) ist im Achtelfinale des KFV-Kreispokals gegen den Tabellendritten der 2. Kreisklasse (Staffel 1), SV Heide Burgstall, als 2:3-Verlierer vom Platz gegangen.

In der ersten Hälfte war ein Klassenunterschied kaum zu erkennen und die Partie gestaltete sich ausgeglichen. Es gab auf beiden Seiten je zwei Tormöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. In der 43. Minute traf André Schmiede zum 1:0. So ging es mit einer doch überraschenden Pausenführung für die Platzherren in die Kabinen.

Nach dem Wechsel begannen die Allertaler wie die Feuerwehr und hatten mehrere Male das 2:0 auf dem Fuß. Der starke Gästekeeper Jan Helmecke verhinderte jedoch Schlimmeres für sein Team. Auf einmal kam ein völliger Bruch ins Wormsdorfer Spiel und die Heide-Kicker bekamen immer mehr Spielanteile und Torchancen. So gelang Mathias Lierath in der 57. Minute der verdiente Ausgleich. Burgstall stürmte weiter und derselbe Spieler brachte sein Team in der 72. Minute mit einem straffen Schuss aus halbrechter Position in Führung. Die Vorentscheidung fiel zehn Minuten später, als die Gäste einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Ronny Poller verwandelte diesen sehr sicher zum 1:3. Die Allertal-Reserve verkürzte nach einem Freistoßtor von Martin Raebsch in der 88. Minute, doch zu mehr als zum 2:3 reichte es nicht mehr.

Allertal Wormsdorf II: Nardzinski – Fellgiebel, M. Haase, Thiele, F. Lichtenberg, Bracht, Donig, Schrader, S. Haase (65. Kiel), Raebsch, A. Schmiede.

Burgstall: Helmecke – Nahrstedt, Hauck (85. Schwerin), Krone, Träbert, Beyer, Templin, Heimann, Manecke (30. Börsch), Lierath, Poller.

Schiedsrichter: Klaus Stock (Magdeburg). Zuschauer: 79.

Tore: 1:0 A. Schmiede (42.), 1:1, 1:2 Lierath (57., 72.), 1:3 Poller (82./FE), 2:3 Raebsch (88.).