Walbeck/Angern (cbo). Die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Chemie Walbeck ist souverän in die Kreisoberliga aufgestiegen.

Das letzte Kreisliga-Punktspiel wurde in Angern sicher mit 8:0-Punkten gewonnen. Die beiden Doppel wurden zwar jeweils erst im fünften Satz entschieden, aber der gesamte Spielverlauf wurde dem Platz in der Tabelle gerecht. So ist die erste Walbecker Mannschaft in diesem Jahr ohne Niederlage aufgestiegen. Mit 35:1-Punkten und einem Satzverhältnis von +113 ließen die Walbecker die Konkurrenz weit hinter sich. Selten zuvor gestalteten die Tischtennissportler um Maik Reuter eine Saison so ausgeglichen. So stellen zum Abschluss die Walbecker die beiden besten Einzelspieler der Kreisliga. Auch die beiden Doppel sind unter den ersten drei Platzierungen zu finden.

Tischtennis wird in Walbeck seit 1985 aktiv gespielt, aber in der nächsten Spielzeit schreiben die Sportler Geschichte. Noch nie war eine Mannschaft aus Walbeck höher als in der Kreisliga im Spielbetrieb. "Wir Sportler haben uns für die Kreisoberliga viel vorgenommen und wollen gar nicht erst mit den Abstiegsplätzen etwas zu tun haben", zeigt sich Jens Tober bereit für die neue Saison. Dabei werden die ersten Spiele sicher von besonderer Bedeutung sein und zeigen, wie man mit dem Leistungsniveau in dieser Spielklasse zurecht kommt.