Classic-Kegeln l Leitzkau (sza) Im Achtelfinale des Landespokals der Classic-Kegler, das heute ausgespielt wird, haben die Verbandsliga-Kegler des TuS Leitzkau einen schlagbaren Gegner zugelost bekommen. Ab 13 Uhr müssen die "Wölfe" beim Landesklasse-Vertreter Germania Borne aus dem Salzlandkreis antreten.

Die Leitzkauer sind zwar Favorit, doch Teamleiter René Geißler warnt: "Borne hat im Kreispokal-Halbfinale die Schönebecker Bundesliga-Kegler aus dem Rennen geworfen. Wir erwarten starke Gegenwehr."

TuS muss heute auf Harald Schreiter verzichten, der wegen einer Handverletzung längere Zeit ausfallen wird. Sonst hat Geißler alle an Deck. Der Verbandsliga-Spitzenreiter möchte nach dem Kreispokalsieg auch endlich den Landespokal in die Schlossgemeinde holen: "Wir waren ja schon ein paarmal im Finale, doch den Cup haben wir nicht holen können. Das soll dieses Mal endlich klappen", so der Teamchef.

Ein eventueller Viertelfinal-Gegner wird zur gleichen Zeit in einem reinen Dessauer Duell ermittelt. Hier ist Verbandsliga-Konkurrent DSV 97 ebenso Favorit gegen Blau-Weiß Dessau (Landesklasse).

Weitere Achtelfinal-Begegnungen

VfB Ottersleben - Eintracht Gommern Bad Dürrenberg - Fortuna Kayna SG Wählitz - SV Burgwerben Blau-Weiß Elsnigk - ESV Roßlau Grün-Weiß Wörlitz - Ascania Aschersleben Aufbau Eisleben - Schönebecker SV