Fußball l Steutz (smo) Fußball-Kreisoberligist FSG Steutz/Leps unterlag im ersten Heimspiel der Rückrunde dem Favoriten SV Dessau 05 II mit 1:4 (1:1).

Die Dessauer reisten mit vielen A-Jugendspielern an und bestimmten die gesamte Partie im technischen und läuferischen Bereich. Die FSG war bemüht, einigermaßen mitzuhalten und konnte auch in der siebten Spielminute durch Sebastian Hecht mit 1:0 in Führung gehen.

Die Dessauer waren nicht geschockt und erzielten in der 21. Minute den 1:1-Ausgleich.

Hecht verletzte sich nach der ersten Halbzeit und musste ausgewechselt werden. Nun gab es im Steutzer Mittelfeld eine Lücke, die nicht geschlossen werden konnte. Die Gäste nutzten dies in der 61. Minute und gingen mit 2:1 in Führung.

Jetzt ließen bei der FSG merklich die Kräfte nach und Dessau erhöhte in der 78. Minute auf 3:1. Somit war das Spiel entschieden. Die Steutzer konnten keine entscheidenden Akzente mehr setzen.

Die Dessauer erhöhten in der 82. Minute noch zum 4:1-Endstand.

Die Niederlage fiel etwas zu hoch aus, denn die Heimelf hatte auch ihre Chancen, aber konditionell konnte sie den Dessauern nicht Paroli bieten.

Das Schiedsrichter-Kollektiv mit Jörg Hagendorf (SV Germania 08 Roßlau), Mario Ganzer und Uwe Lebowsky bot eine gute Leistung.

Am kommenden Samstag steigt in Walternienburg das Derby. Die FSG wird versuchen, wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Steutz/Leps: Harbke - Schmidt, Ritter (70. Saar), Rummel, Stephan Moller (55. Beelitz), Schayka, Wolf, Frens, Arndt, Hecht (36. Frank Moller), Schröter. Zuschauer: 30.