Lübs (sza) l Fußball-Kreisoberligist VfL Gehrden avanciert zum Liga-Schreck. Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer TSV Brettin/Roßdorf in der Vorwoche konnte am Samstag der Tabellendritte, Borussia Genthin, in beeindruckender Manier mit 3:2 (0:1) bezwungen werden.

Die faire Partie hatte dann doch einigen Zündstoff zu bieten. Höhepunkt war eine klare Tätlichkeit an Maik Böttge, die nur mit Gelb geahndet wurde.

Dem VfL war dies am Ende egal, er freute sich sehr über den knappen Sieg. Florian Baumgart erzielte das 1:1 (48.). Stephan Sens brachte den VfL mit 2:1 in Front. Felix Schunke sorgte nach dem erneuten Ausgleich für das 3:2 (85.).