Köthen (tbe) l Am vergangenen Samstag fand in Köthen das dritte Turnier des Anhaltcups im Schach statt. Der SV 51 Zerbst trat in drei Altersklassen (AK) U13, U11 und U9 an. Bennet Rietdorf errang den achten Platz von 17 Spielern in der U13 mit drei Punkten in fünf Runden und vertrat als einziger den SV Zerbst in dieser AK.

Richard Ackermann vom 1. SC Anhalt erkämpfte sich mit fünf Siegen aus fünf Runden den Sieg der AK U11. Der Zerbs- ter Norman Hohenstein erreichte mit vier Punkten Platz drei und wurde in der letzten Runde auch von seinem Teamkameraden Leon Kohls nicht gestoppt. Maximilian Hirschfeld und Leon Kohls errangen mit jeweils drei Punkten gemeinsam den sechsten Platz in ihrer AK für den SV 51 Zerbst.

In der zahlenmäßig stärksten AK U9 mit 30 Spielern (Jungen und Mädchen) stand erst nach zirka sechs Stunden der Sieger fest. Laura-Marie Biehlke wurde nach langem Kampf in der U9 mit dem sehr guten dritten Platz (6 Punkte) belohnt und belegte als bestes Mädchen Platz eins. Tobias Röther, als jüngster Mitstreiter des SV 51 Zerbst, erreichte mit vier Punkten nach sieben Runden einen sehr schönen 13. Platz. In seinem letzten Kampf setzte er (Schwarz) seinen Gegner mit drei Damen und zwei Türmen ohne mit der Wimper zu zucken matt.

Insgesamt nahmen an diesem Turnier 78 Spieler in vier AK teil.

Wer Interesse am königlichen Spiel hat und Strategien erlernen möchte, kann gern im Team oder einzeln mitspielen. Die Schachspieler des SV 51 Zerbst treffen sich jeden Mittwoch um 16 Uhr in der Klause am Katherina-Denkmal neben der Stadthalle.