Fußball l Dessau (gar/sza) Die Reserve des SV Dessau 05 und die der SG Abus Dessau bestreiten das Endspiel um den "Autohaus-Lauenroth-Pokal".

In diesem erstmals ausgetragenen Wettbewerb schafften es die Reserveteams des SV Dessau 05 und der SG Abus Dessau ins Finale. Während die 05er bei der Zweiten des TSV Mosigkau zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg kamen, setzten sich die Reserve-Kicker der SG Abus Dessau etwas überraschend mit dem gleichen Resultat gegen den Kreisoberligisten SV Germania Roßlau II durch.

TSV Mosigkau II - SV Dessau 05 II 0:3. In der Partie der beiden Kreisoberliga-Teams verbuchten die 05er einen relativ lockeren 3:0-Auswärtssieg. Die Partie war eigentlich schon nach elf Minuten zugunsten der Gäste entschieden, denn da stand es bereits 2:0. Die 05er hatten vor allem in den ersten 45 Minuten deutliche spielerische Vorteile und hätten höher führen müssen. Die zweite Hälfte war etwas offener. Für den 3:0-Endstand sorgte Phi- lipp Hetzer mit seinem zweiten Treffer in der 66. Spielminute.

SG Abus Dessau II - SV Germania Roßlau II 3:0. Trotz des klaren Resultates verlief die Partie recht spannend. Die drei Abus-Tore waren allesamt sehenswert. Vor allem das 3:0 durch Stephan Andres in der 88. Minute erinnerte an das Wembley-Tor, denn auch hier sprang der Ball von der Lattenoberkante an die Unterkante und von dort ins Tor.