Zerbst (hfr) l Die Bambinis von Rot-Weiß Zerbst hatten sich ihre Freunde von Germania Roßlau als Gegner eingeladen und siegten mit 5:0 (4:0).

Die Rot-Weißen begannen furios. Bereits in der Anfangsminute zwang Luca Krüger den Germania-Torwart zu einer Glanzparade. Beim nächsten Angriff verwandelte Lenny Friedrich eine genaue Eingabe von Vincent Geilich zum 1:0 (3.).

Erneut setzte sich Geilich gut durch. Diesmal stand Tobias Röther goldrichtig und erhöhte auf 2:0 (6.). Die Roßlauer hatten mit ihrem Torwart den besten Mann im Team. Er verhinderte gute Chancen von Clemens und Edgar Hahn, Geilich und Friedrich. Dann war es Krüger, der nach Vorlage von E. Hahn auf 3:0 erhöhte (14.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff sah Röther den freistehenden C. Hahn, der sich mit dem 4:0 bedankte (18.).

Fast mit dem Pausenpfiff hatten die Gäste eine gute Chance, doch Torwart Ryan Neumann hielt glänzend.

Nach dem Wechsel waren beide Teams erschöpft. Nun kamen die Gäste öfter vor das von E. Hahn gehütete Tor. Doch er hielt sein Tor rein. Beide Teams hatten Chancen. In der 35. Minute drückte Verteidiger Martin Seiler von der Strafraumgrenze ab und traf zum 5:0.

Die Rot-Weißen bedanken sich bei Schiedsrichter Eduard Hahn, der kurzfristig das Spiel leitete sowie bei den Roßlauern für das kurzfristige Zustandekommen der Partie.

Zerbst: Ryan Neumann - Leander Nehring, Luca Krüger, Tobias Röther, Vincent Geilich, Clemens Hahn, Lenny Friedrich, Edgar Hahn und Marlin Seiler.