Zerbst (stk/sza) l Der Kreissportbund Anhalt-Bitterfeld (KSB) hat nach den Wettbewerben mit den Kindereinrichtungen in Bitterfeld seine Aktivitäten nach Zerbst erweitert. Dort war es bisher allerdings nicht gelungen, eine größere Anzahl von Einrichtungen zu gewinnen, so dass mit der Kita "Heide", "Zerbster Strolche" und "Knirpsentreff" eine Veranstaltung in trauter Atmosphäre stattgefunden hatte.

Durch das gemeinsame Wettkampfprogramm sind die Leistungen der verschiedenen Kindereinrichtungen der unterschiedlichen Regionen gut vergleichbar und ergeben für die Erzieherinnen wichtige Hinweise für die Sportarbeit in ihrer Kita.

Wieder ging es um Schnelligkeit, Zielwerfen, Arm- und Beinkraft in Einzelwettkämpfen sowie in den Mannschafts-Wettbewerben Staffellauf und Hütchenspiel.

"Ich bedanke mich bei den beteiligten Kindergärten und meiner schnellen `Mitmachtruppe` für die engagierte Mitarbeit. Ohne sie wäre das alles nicht möglich", sagte KSB-Mitarbeiter Stefan Kutschbach.

Als nächstes wird dieser Wettbewerb am 10. und 12. Juni erstmals mit den Kindergärten der Stadt Südliches Anhalt im Kulturzentrum Gölzau stattfinden.