Zerbst (hjs). Der Dartclub "Erholung" Zerbst hatte sein traditionelles Neujahrsturnier als Mitternachtsturnier ausgeschrieben. Insgesamt 19 Darter aus Genthin, Dessau-Roßlau, Bone und der Stadt Zerbst trafen sich, um den diesjährigen Sieger zu ermitteln. Gespielt wurde "301 Master out" im Doppel-K.o.-System. Für Mannschaften war die Disziplin "Cricket Team" ausgeschrieben.

Im Einzelwettbewerb der Darter gab es einen so nicht erwarteten Endstand. Die beiden Topfavoriten, Marcel Langner und Harald Fahle, mussten sich in dieser Reihenfolge mit den Plätzen hinter ihrem Vereinsmitglied Thomas Hage zufrieden geben. Der Zerbster hatte zum Schluss die besseren Nerven und konnte sich nach spannenden Spielen knapp gegen die starken Konkurrenten durchsetzen. Es war für Hage der erste Sieg beim Neujahrsturnier.

Im Mannschaftsspiel konnten die Darter aus Dessau-Roßlau den Siegerpokal mit in die Muldestadt nehmen. Frank Kunze und Reiner Troitzsch waren an diesem Abend nicht zu bezwingen.

Etwas überraschend ist der zweite Platz der Zerbster Torsten Fräßdorf und Jens Förster. Beide spielen für den DC "Erholung" Zerbst und landeten in dieser Besetzung ihren bisher größten Erfolg. Den dritten Platz sicherten sich mit guten Leistungen vor allem im zweiten Turnierabschnitt Dirk Fräßdorf und Maik Schmitz vom 1. Zerbster Dartverein. Für die Darter dürfte diese Platzierung wie Balsam auf die Sportler-Seele sein. Denn in der bisherigen Fun-Liga-Saison hatten sie nicht immer das bessere Ende für sich.

Der veranstaltende DC "Erholung" war mit diesem ersten Mitternachtsturnier zufrieden und wird nach ersten Informationen solch einen Wettbewerb wieder ausschreiben.