Zerbst (hjs). Sonst schweigt des Sängers Höflichkeit zum Alter einer Frau. Aber im Falle Gitta May nötigt das Alter höchsten Respekt ab. Das Mitglied des TSV Rot-Weiß Zerbst ist mit ihren 88 Jahren das älteste Mitglied der Frauen-Gymnastikgruppe aus der Turnhalle am Zerbster Amtsmühlenweg. Wenn es nicht stark schneit oder die Straßen vereist sind, trifft man die Rentnerin jeden Mittwoch in der Turnhalle der "Astrid-Lindgren Grundschule".

Dort ist sie seit zehn Jahren bei den Gymnastikfrauen des TSV Rot-Weiß Zerbst zu sehen. Was sie noch mitmachen kann, lässt die Zerbsterin nicht aus. Es macht ihr nach wie vor viel Spaß, mit den anderen Frauen zu üben, auch manch Späßchen zu machen. Überhaupt ist die frühere Konstrukteurin an einem intakten Vereinsleben interessiert, nimmt daran regen Anteil.

"Sport tut mir gut", meinte die ehemalige Tennisspielerin auf Nachfrage. Wenn sie so viel Spaß hat, wie bisher, denkt die rüstige Seniorin auf gar keinen Fall ans Aufhören. Und wenn 2013 das halbe Hundert der Gymnastikgruppe voll gemacht wird, will sie nicht abseits stehen. Zuzutrauen ist es Gitta May. Dazu wünschen ihr alle Sportfreunde natürlich bleibende Gesundheit.