Der zehnjährige Fußballer der E-Jugend des TSV Rot-Weiß Zerbst konnte sein Team für das Vorhaben "Meisterschaft" nur am Spielfeldrand unterstützen. Der Stürmer hatte sich im Winter beim Rodeln im Zerbster Schlosspark ein Bein gebrochen und musste solange pausieren. "Ab nächster Woche darf ich wieder mittrainieren", freute sich der Kicker, der seit viereinhalb Jahren bei den Rot-Weißen unter Trainer Helmut Friedrich spielt. Der Schüler der "Astrid-Lindgren-Schule" Zerbst denkt, dass Gastgeber Brasilien die Fußball Weltmeisterschaft gewinnt.(sza)