Oschatz/Zerbst (hro) l Gerade erst konnten sie sich über ihr Abschneiden beim Summer Dance Festival in Berlin freuen, da haben Marten Weber/Shirin Marie Franke vom Tanzclub Zerbst schon den nächsten großen Erfolg "eingefahren".

Am Sonnabend starteten sie bei den Kinder- und Jugendspielen des Landkreises Nordsachsen im wunderschönen Ambiente der Stadthalle, des Thomas-Müntzer-Hauses in Oschatz. Veranstaltet wurden nur D-Klasse-Turniere aller jüngeren Altersgruppen.

Weber/Franke stellten sich zunächst in ihrer eigentlichen Startklasse Jun II D Standard den Wertungsrichtern vor. Problemlos meisterten sie die Vorrunde im insgesamt neun Paare starken Feld.

Im Finale der letzten sechs Paare zeigten die jungen Zerbster erneut ihr kompaktes Können und wurden dafür mit 19 von 21 möglichen Einsen von den sieben Wertungsrichtern belohnt. So war das Endergebnis dieser Startklasse klar - eindeutig der erste Platz.

Unmittelbar daran schloss sich für die beiden der Start in der Jugendklasse an, ebenfalls im Standard. Hier waren leider nur drei Paare gemeldet. Alle nutzten die Doppelstart-Möglichkeit, waren so auch schon im vorherigen Turnier dabei.

Nach einer kurzen Sichtungsrunde der drei Tänze Langsamer Walzer, Tango und Quickstep gab es gleich das Finale. Wieder konnten Weber/Franke 19 von 21 möglichen Einsen für sich verbuchen. Die zweite Goldmedaille.

Für das junge Tanzpaar ist das ein toller Erfolg. Nicht nur, dass sie überhaupt erst seit Oktober 2013 zusammen tanzen. Nach nur sieben bis acht gemeinsamen Turnieren fehlt ihnen nur lediglich noch einmal ein Podiumsplatz, um bereits in die nächsthöhere C-Klasse aufzusteigen.