Nedlitz (sza) l Die Nedlitzer Landesklasse-Kicker freuten sich am Samstag über einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Zukunft. Sie konnten in der Tabelle einen Platz gutmachen und sind nun mit 15 Zählern auf einem einstelligen Tabellenrang.

"Es war ein schwaches Spiel", sagte SC-Trainer Helmut Friedrich. In der ersten Halbzeit waren die Nedlitzer nicht so richtig im Spiel. Sie hatten Sichtprobleme aufgrund der tiefstehenden Sonne. Außerdem standen sie zu weit weg von ihren Gegenspielern, die immer wieder Räume hatten, um schnelle Angriffe nach vorn zu starten. Doch so richtig Zwingendes kam auch nicht heraus bzw. stand Marcus Hoffmann zwischen den Pfosten, der auf der Hut war.

Auch die Nedlitzer hatten Chancen. Die größte hatte Eduard Hahn, der sich gut durchsetzte und den Zukunft-Keeper schon ausgespielt hatte. Doch die Kugel landete über dem Gehäuse.

In der zweiten Halbzeit wurden die Nedlitzer besser und standen näher am Mann. Ein Freistoß aus halbrechter Position von Michael Specht landete genau auf dem Kopf von Christian Schmidt, der zum 1:0 vollendete (57.).

"Die Gäste machten nun hinten auf und wir hatten noch mehr Räume", so Friedrich, der die zweite Halbzeit "okay" fand. Einen herrlichen Pass von Heiko Juskowiak in den Raum erlief sich Kevin Göritz und schloss überlegt zum 2:0-Endstand ab (93.).

"Am Ende bin ich zufrieden, dass es geklappt hat, die drei Punkte zu holen", freute sich Coach Friedrich.