Edderitz (rhi) l Das letzte Spiel der Halbserie mussten die Güterglücker Kegel-Senioren beim SV Edderitz II bestreiten. Mit einer konzentrierten Leistung konnte der Gastgeber mit 5:1 Punkten und 1894:1939 Kegeln besiegt werden.

Im ersten Durchgang konnte Burkhardt mit 489 Kegeln den ersten Mannschaftspunkt (MP) sichern, da der Edderitzer Schatz sein Leistungsvermögen nicht umsetzen konnte und nur 483 Kegel erspielte.

Auf den anderen Bahnen kam Hildebrandt für die Heimmannschaft auf 474 Kegel und erreichte den Punktegleichstand, da Engelhardt mit den Bahnen seine Probleme hatte und mit 446 Kegeln keine Chance hatte.

Im zweiten Durchgang erspielte Reinsch im ersten Paar eine ausgeglichene Partie gegen Woche und entschied auf der dritten Bahn das Spiel mit dem Tagesbestwert von 508:486 Kegeln für sich. Durch diese Leistung konnte auch der Kegelrückstand verkürzt werden.

Auf den anderen Bahnen musste Sandmann gegen den stärksten Edderitzer Jakob antreten, der in den vergangenen Heimspielen die 500er Marke immer überspielte. Nach gutem Beginn entschied Sandmann die ersten Bahnen für sich und erzielte 30 Kegel Vorsprung. Die Edderitzer standen vor der ersten Heimniederlage der Saison. Unter diesem Druck fand Jakob nie zu seinem Spiel und verlor auch die letzten Bahnen. Mit 496:451 Kegeln sicherte Sandmann den Auswärtssieg.