Zerbst (dwi/sza) l Am Samstag lud der TSV Rot-Weiß Zerbst zur zweiten Auflage um den "Pokal der Stadt Zerbst" ein. Die Zerbster Kicker stellten gleich drei Mannschaften.

Die Gäste vom TSV 1894 Mosigkau nahmen mit zwei Teams teil. Pünktlich um 12.45Uhr eröffnete der Bürgermeister der Stadt Zerbst, Andreas Dittmann, das Turnier und stellte den begehrten Pokal zur Verfügung. Der Pokal wiegt ganze 5,5 Kilogramm und ist der neue Wanderpokal.

Das Eröffnungsspiel bestritten der Titelverteidiger TSV Zerbst I gegen die Erste des TSV Mosigkau. Schiedsrichter Ralf Kilz pfiff das Turnier an. Nach wenigen Sekunden war klar, wer der Favorit ist. Justin Göritz (Zerbst) eröffnete mit einem Hattrick das Turnier. Der spätere Torschützenkönig Paul Lorenz reihte sich mit gleich zwei Treffern im ersten Spiel ein. Neuzugang Julius Koch setzte den Endstand zum 6:0 für die Rot-Weißen.

Im zweiten Spiel traf die Zweite der Zerbster auf den TSV Mosigkau II. Auch hier überzeugten die Zerbster souverän. Kevin Heyer traf gleich dreimal. Es folgten Max Röhrich (1) und Erik Konratt (1). Im dritten Spiel holte sich der TSV Mosigkau mit einem 5:0-Sieg über Zerbst III die drei Punkte.

Im vierten Spiel traf Mosigkau II auf die Erste von Zerbst. Das Ergebnis war eindeutig. Mit 9:0 gewann der spätere Turniersieger Zerbst I.

Das fünfte Spiel mussten die dritte und zweite Mannschaft von Zerbst bestreiten. Nach engem Spiel stand es 2:3. Spiel sechs machten die beiden Mosigkauer Teams untereinander aus - es endete 0:0.

Das siebte Spiel Zerbst III gegen Zerbst I war ein sehr schönes Spiel, was mit 7:0 für die Erste ausging. Match acht zwischen Zerbst II und MosigkauI wurde nochmal spannend. Zum Schluss sicherte sich Zerbst II den Sieg mit 3:1

Das vorletzte Spiel bestritten Mosigkau II und Zerbst III, welches 1:1 ausging.

Die letzte Partie war auch das Finalspiel zwischen den Zerbs- tern. Die erste und die zweite Mannschaft waren punktgleich. Somit spielten beide um den Turniersieg.

Die Erste gewann souverän mit 5:0. Ihr Kapitän Paul Lorenz wurde als bester Torschütze ausgezeichnet. Er traf siebenmal.

Ralf Kilz und Mario Ganzer pfiffen ein faires Turnier, ohne Strafen oder Komplikationen.

Der TSV Rot-Weiß Zerbst bedankt sich bei den Gästen vom TSV 1894 Mosigkau für ein tolles Turnier und hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder mit dabei sind.

Ein großer Dank geht auch an die Eltern, an alle Helfer und alle Trainer sowie an die zwei Kuchenverkäuferinnen Nancy und Cindy.

TSV Zerbst I: Max Gensch - Diego Stiller, Robin Schmidt - Elias Kaul, Justin Göritz -Julius Koch, Paul Lorenz.

 

Bilder