Steutz (wle) l Zum Saisonauftakt hatten die Oldies der FSG Steutz/Leps die FSG Walternien- burg/Güterglück zum Derby zu Gast. In der ersten Hälfte vergaben die Gastgeber großzügig ihre guten Chancen. Ein schnelles Tor zu Beginn der zweiten Hälfte brachte die nötige Ruhe. Nach dem 2:0 nebst dem Anschlusstreffer der nie aufgebenden Gäste war noch einmal Spannung bis zum Schlusspfiff vom gut leitenden Manfred Wörlitz angesagt.

In den ersten fünf Minuten wurden gute Chancen von Daniel Strehl, Mirko Möbius und Andreas Zabel vergeben. Die Gäste bauten ihre Angriffe besser auf. Doch an der Strafraumgrenze hatte Stephan Moller seine Abwehr im Griff oder war selbst zur Stelle. Den ersten gefährlichen Schuss der Gäste wehrte Christoph Leps zur Ecke ab (25.).

Nach der Ecke ein schneller Gegenzug der FSG, doch Mirko Deistler schoss dem guten Gästetorwart den Ball genau in die Arme. Pech für Sandy Tiepelmann, der einen Flachschuss an den Pfosten setzte (31.).

Ein Schuss von Tiepelmann wurde vom Gäste-Torwart nach vorn abgewehrt. Volker Arndt war zur Stelle und erzielte die 1:0-Führung (37.). Nach schönem Angriff über Tiepelmann und Daniel Hellige vergab Möbius völlig freistehend die Chance zum 2:0 (42.).

Nach tollem Pass von Hellige auf Tiepelmann erhöhte dieser mit einem straffen Flachschuss in die kurze Ecke auf 2:0 (65.). Im Gegenzug vereitelte Leps mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer. Ein guter Dis- tanzschuss von Daniel Strehl ging knapp am Tor vorbei.

Dann hatten sich die Gäste über die rechte Seite durchgesetzt und erzielten freistehend am langen Pfosten das 1:2 (70.). Der letzte Angriff des Spiels gehörte auch noch einmal den Gästen, aber Leps war zur Stelle.

FSG Steutz/Leps: Leps - Arndt, Deistler, Düben, Hellige, Kratzke, Koch, Möbius, Moller, Neumann, Rumpf, Strehl, Tiepelmann, Wesenberg, Wilke, Zabel.