Radebeul (hro) l Beim sächsischen Senioren-Wochenende (SSWE) werden traditionell die Landesmeisterschaften in den Standardklassen SeniorenII D bis S und in den Lateinklassen Senioren I D bis S für die Landestanz-Sportverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt ausgetragen. Für den Tanzclub Zerbst gingen Thomas und Ines Weyland an den Start, die von ihrer Trainerin Madeleine Rohne begleitet wurden.

Das internationale Turnier, zu dem Paare aus Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik insgesamt 450 Startmeldungen abgegeben hatten, wurde zum neunten Mal vom TC "Rot-Gold" Meißen veranstaltet. Die Lößnitzsporthalle in Radebeul bot beste Bedingungen für das Dreiflächenturnier.

Das Tanzclub-Paar absolvierte sein erstes Turnier in der Senioren II A Standard Klasse, das für Thomas und Ines Weyland zugleich die Landesmeisterschaft war. Mit dem im Turnier erreichten vierten Platz von 20 gestarteten internationalen Paaren waren sowohl die beiden als auch ihre Trainerin sehr zufrieden. Da sie damit das beste Paar aus Sachsen-Anhalt waren, können sie sich wohlverdient als Landesmeister Senioren II A Standard bezeichnen.

Doppelstart als Besonderheit

Eine Besonderheit in der Senioren II Klasse ist es, dass an einem Tag zwei Landesmeisterschaften ausgetanzt werden, sowohl Standard als auch Latein. Da in Latein bisher kein Turnier der Altersklasse Senioren II angeboten wurde, ist die Doppelstartmöglichkeit in der jüngeren Altersklasse SeniorenI für die Weylands die einzige Möglichkeit ist, auch in Latein Landesmeister zu werden.

Im Turnier der Senioren I B Latein konnten sie an diesem Tag ebenfalls einen vierten Platz von zwölf gestarteten Paaren erreichen und wurden erneut Landesmeister.

Die vier blieb ihnen auch am Sonntag bei einem weiteren Standard-Start treu - Vierter von 16 Paaren.