Fußball l Lübs (sza) Nach dem 3:1-Sieg im Heimspiel gegen Gerwisch wartet auf den Tabellendritten der Kreisoberliga JL, den VfL Gehrden, heute beim Achten, TSV Brettin/Roßdorf, eine von der Papierform her lösbare Aufgabe. Doch die Schunke-Truppe konnte bisher beim TSV noch nicht gewinnen. Das soll sich heute ändern.

Doch Trainer Andreas Schunke hat erneut personelle Probleme. Es fehlen Florian Pietschner (Bund), Carsten Rehse (verletzt) und Stephan Sens (privat). Ein großes Fragezeichen steht hinter den Einsätzen von Eike Höhn (Fußverletzung) und Florian Baumgart (grippaler Infekt). "Ob sie auf der Bank sitzen, wird sich heute Abend oder morgen früh entscheiden", so "Schunki" gestern am Telefon. Stephan Lange wird arbeitsbedingt erst zur zweiten Hälfte da sein können. So steht ein Elf-Mann-Kader zur Verfügung.

"Ich werde eventuell noch ein oder zwei Spieler aus der Zweiten mitnehmen, die in Möckern spielt. Aber auch das entscheidet sich erst kurzfristig", so der Coach, der trotz all dieser Widrigkeiten in Brettin "wenigstens nicht verlieren" möchte. "Wir wollen hinten kompakt stehen, um im Angriff mit Maik Böttge und Lars Günther Nadelstiche und Konter zu setzen. Der TSV ist kampf- und heimstark und wir werden ihn nicht unterschätzen. Ich hoffe, dass von den elf Leuten alle fit sind und ein vernünftiges Spiel abliefern können."