Tucheim (sza) l Kreisoberligist VfL Gehrden kehrte vom Auswärtsspiel in Tucheim mit einem Punkt heim und bleibt Tabellendritter. In Tucheim stand am Ende ein 2:2 (2:2) auf der Anzeigetafel.

"Das Ergebnis ist gerechtfertigt und ich bin zufrieden", sagte VfL-Trainer Andreas Schunke. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften hätten einen Sieg verdient gehabt. So ist es ein Unentschieden und das ist okay."

Die 1:0-Führung der Tucheimer durch Thomas Schulze in der 18. Minute egalisierte Florian Baumgart vier Minuten später. "Baumi" war es auch, der die Gehrdener nur drei Minuten danach mit 2:1 in Front brachte. Doch fast mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Michael Pieper sorgte Christoph Schmidt für den 2:2-Ausgleich (44.)

"Wenn wir in der zweiten Hälfte in einigen Situationen etwas cleverer gespielt hätten, dann wäre sogar ein Sieg möglich gewesen", sagte Schunke, der anfügte: "Auch Güsen hatte gute Chancen, wo unser Torwart Sebastian Götze noch gut gehalten hatte. Dass wir mit der Mannschaft ein Unentschieden erreicht haben, ist in Ordnung. Die Spieler aus der zweiten Mannschaft und die jungen Spieler, die ich noch eingewechselt habe, haben eine gute Leistung gezeigt."

VfL Gehrden: Sebastian Götze - Schöbel, Carsten Rehse (70. Jonas Schmidt), Chris Rehse, Tanz (60. Kuske), Schunke, Lange, André Götze, Beutner (88. Moritz Schmidt), Böttge, Baumgart.

SR: Michael Pieper, Frank-Michael Fester, Michael Schwindack. ZS: k.A.