Zum Punktspiel in der Landesliga der B-Jugend war das Team des TSV Rot-Weiß Zerbst am vergangenen Samstag beim Tabellenschlusslicht, VfB Gräfenhainichen, zu Gast und konnte dort nach einem 5:0 (1:0)-Sieg drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Gräfenhainichen l Für beide Mannschaften ging es auf Grund der Ausfälle durch die Ferienzeit mit einer leeren Wechselspielerbank in dieses Match und eine drückende Hitze machte die Sache für die Jungs auch nicht leichter.

Der TSV übernahm von Beginn an die Initiative und hatte deutlich mehr Spielanteile, konnte diese aber nicht in Tore umsetzen. Viele gute Chancen wurden gerade in der ersten Spielhälfte verschenkt und es sollte bis zur 24. Spielminute dauern, bis die Bemühungen der Rot-Weißen mit einem Tor belohnt wurden. Nach einem Zerbster Eckstoß konnte die VfB-Abwehr den Ball nicht unter Kontrolle bringen und der in diesem Spiel super aufgelegte Constantin Schöne brachte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe sein Team mit 1:0 in Führung.

Bis zur Halbzeitpause konnten die Gastgeber den TSV-Angriffen auch einige eigene entgegensetzen, was durch überhastetes und unpräzises Zuspiel im Zerbster Spielaufbau begünstigt wurde. Mit langen Bällen in ihre Spitze versuchte der VfB, die Zerbster in Bedrängnis zu bringen, scheiterte aber an der sehr aufmerksamen TSV-Abwehrkette, die in diesem Spiel dem Gegner nicht die kleinste Chance gab. Für TSV-Torhüter Eric Schwarz gab es an diesem Spieltag wenig zu tun.

In der Halbzeitpause wurde auf Zerbster Seite umgestellt, was nach dem Wiederanpfiff auch gleich Wirkung zeigte. Das Spiel wurde schneller und die Gastgeber hatten Mühe, dem Zerbster Tempo zu folgen. In der 42. Spielminute konnte Philipp Baumgart nur mit einer Notbremse vor dem VfB-Strafraum gestoppt werden. Leider blieb dieses klare Foulspiel von Schiedsrichter Dieter Liebig (Eintracht Elster) ungeahndet.

Aber die Zerbster Antwort darauf hatte in der 48. Minute wiederholt Schöne mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel nach einem Schuss aus der Drehung zum 2:0. Für VfB-Keeper Eric Schmidt gab es dabei nichts zu halten.

In der 60. Minute erhöhte Stürmer Philipp Baumgart per Kopf nach einer Vorlage von Schöne auf 3:0. Der VfB Gräfenhainichen kam jetzt nicht mehr aus seiner eigenen Hälfte heraus und Zerbst kontrollierte das Spiel. TSV-Kapitän Lukas Segbers erzielte mit einem straffen Fernschuss aus 35 Metern ins lange Eck das 4:0 (73.) Für den Endstand von 5:0 sorgte abermals Schöne mit seinem dritten Treffer in dieser Partie nach einer klasse Flanke von Baumgart.

Mit diesem Punktgewinn rückt das B-Jugendteam des TSV Rot-Weiß Zerbst auf den dritten Tabellenplatz vor. Im nächsten Spiel geht es zum Tabellenfünften an die Elbe, zum in der Rückrunde bisher ungeschlagenen TSV Elbe Aken.

Rot-Weiß Zerbst: Schwarz - Cicek, Schöne, Segbers, Herrmann, Pfitzner, Aderholz, Rejeb, Baumgart, Böhlert.

SR: Dieter Liebig (Eintracht Elster). ZS: 15.