Magdeburg (pge/sza). Kürzlich fanden in der Leichtathletikhalle des SC Magdeburg die Hallen-Landesmeisterschaften Winterwurf statt. Vier Leichtathleten des TSV Rot-Weiß Zerbst wollten ihre Kräfte messen und kehrten mit zweimal Bronze heim.

Sara Albert, Antonia Hellige und Arthur Puls traten in der Altersklasse (AK) 12 an und Lara Gensch startete in der AK W 13. Teamkollegin Christina Schulze reiste extra an, um ihre Sportfreunde zu unterstützen.

Sara Albert begann mit 60 Meter (m) Hürden und erreichte das Ziel nach 12,91 Sekunden (sec). Die 60 m im Sprint bewältigte sie in 9,68 sec. In beiden Disziplinen kam sie in den Vorläufen auf Platz fünf. Beim Weitsprung schaffte sie 3,67 m (Gesamt-Platz 19).

Arthur Puls wählte für sich ebenfalls diese drei Disziplinen. Auch er begann mit dem 60 m-Hürdenlauf und kam nach 12,12 sec ins Ziel. Die 60 m sprintete er in 9,71 sec. Beide Zeiten bedeuteten Platz vier im Vorlauf. Beim Weitsprung erreichte er 3,66 m und kam auf Platz zehn.

Antonia Hellige lief die 800 m und konzentrierte sich dieses Mal mehr auf die Wurf- und Stoßdisziplinen. Die 800 m-Strecke lief sie in 2:45,33 Minuten (min), was ihr am Ende Platz sechs einbrachte. Beim Kugelstoßen mit der Drei-Kilogramm-Kugel schaffte sie 6,50 m (Platz 12). Den Diskus platzierte sie bei 14,98 m, was Rang sechs einbrachte. Der Speer flog 15,62 m weit (11. Platz).

Lara Gensch startete in der W 13. Auf ihrem Plan standen sechs Disziplinen. 60 m sprintete sie in 9,52 sec und 60 m-Hürden in 12,63 sec, was die Plätze fünf und sechs im Vorlauf einbrachten. Beim Weitsprung schaffte sie mit 4,06 m eine persönliche Bestleistung. Dies reichte jedoch nur zum 13. Rang.

Das Kugelstoßen lief nicht so gut. Mit einer Weite von 7,62 m lag sie weit unter ihrer eigentlichen Leistung. Sie belegte Platz acht. Auf den Winterwurf fieberte sie am meisten. Trotz heftiger Kälte und Wind klappte hier alles viel besser. Beim Diskuswurf erreichte sie 21,32 m und beim Speerwerfen 22,93 m. Diese Weiten sind auch persönliche Bestleistungen und bedeuten bei der Landesmeisterschaft jeweils einen tollen dritten Platz.