Zerbst (hro). Am kommenden Wochenende findet auf dem Reitsportgelände an der Magdeburger Straße in Zerbst eine komplexe Reit- und Fahrsportveranstaltung für Kinder und Jugendliche statt, die aus mehreren einzelnen Veranstaltungen besteht. Der Reit- und Fahrverein "St. Laurentius" Zerbst richtet im Auftrag des Kreisreiterbundes Anhalt-Bitterfeld ein WBO-Turnier Dressur, die Kreismeisterschaften und die Kreiskinder- und Jugendspiele im Gespannfahren sowie im Voltigieren aus.

Der Fahrplatz, so Vereinsvorsitzender Eberhard Ganzer, "befindet sich in diesem Jahr hinter der Halle der Firma Holzhandel Ifferth in der Magdeburger Straße". Dieses Gelände ist ebenfalls über die Dressurplatz-Zufahrt zu erreichen. Die sonnabendlichen Fahrprüfungen beginnen um 10 Uhr mit den Dressuren Einspänner Pony und anschließend Fahrpferde. In gleicher Abfolge schließt sich das Hindernisfahren der Einspänner an.

Das stärkste Fahrerfeld stellen die Zweispänner Pony mit sechs startenden Gespannen. Die Fahrpferde treten mit drei Gespannen an. Auch hier gibt es wieder zunächst die Dressur, dann das Hindernisfahren.

Für die Dressurwettbewerbe sind vier Prüfungen ausgeschrieben: Einfacher Reiterwettbewerb in der Abteilung mit zehn Startern um 10 Uhr. Es folgen eine Dressurprüfung Kl. E (8 Teilnehmer/11 Uhr) und eine Dressurprüfung Kl. A (3 Teilnehmer/12.15 Uhr). Den Dressur-Abschluss bildet ab 12.45 Uhr der Führzügelwettbewerb (7 Teilnehmer).

Die Meister- und Siegerehrungen erfolgen um 14 Uhr auf dem Fahrplatz.

Die Kreiskinder- und Jugendsspiele der Voltigierer finden erst am Sonntag. 15. Mai, ab 9 Uhr in der Reithalle Magdeburger Straße statt. Zum Auftakt präsentieren fünf E-Gruppen aus Zerbst und Steckby ihre Übungen. In der A-Gruppe hat nur "Civitas" Zerbst gemeldet. Jedoch fünf Teilnehmer werden um 10.20 Uhr beim Einzelvoltigieren an den Start gehen, dem sich um 11 Uhr ein Doppelvoltigieren anschließt. Ein Zwergen-Voltigieren mit "St. Laurentius" II beschließt den sonn- täglichen Wettbewerb.