München - Mode-Unternehmer Willy Bogner kommt bei den Winterspielen in Sotschi zu einem exotischen Olympia-Einsatz.

Er werde als Team-Attaché für die Mini-Mannschaft des Südsee-Staates Tonga fungieren, kündigte der 72-Jährige in einem Interview der "Münchner Abendzeitung" an. "Für mich als Olympia-Fan ist das was ganz Besonderes, wenn man mit den Athleten einmarschiert", betonte der Mode-Unternehmer.

Das Team Tonga tritt genau genommen mit einem einzigen Athleten an: Rodler Bruno Banani hat als erster Wintersportler seines Landes den Sprung zu den Winterspielen geschafft. "Das ist noch extremer als Jamaikas Bobfahrer 1988 in Calgary. Auf der Insel herrscht tropisches Klima, da ist noch nie Schnee gefallen", erklärte Bogner, der das Outfit für das exotische Olympia-Team gestaltet hat.

Nun wird Rodler Banani, der eigentlich Fuahea Semi heißt, in Bogners farbenprächtigem Dress die Eröffnungsfeier bei Olympia angehen. "Er hat ein paar Jahre mit der deutschen Mannschaft trainiert und marschiert nun mit drei Offiziellen für Tonga ein - und ich darf mit dabei sein!", sagte Bogner in dem Interview.