Knapp 500 Karten sind für die Veranstaltung (ab 18.30 Uhr) bereits verkauft worden. Weitere Informationen gibt es unter winterzauber-gala.de.

Magdeburg l Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg hat sein Sonnabend-Testheimspiel gegen die U 23 von Hannover 96 ins benachbarte Barleben verlegt. Grund ist der Wintereinbruch. Der Anstoß auf dem FSV-Sportplatz in der Angerstraße erfolgt bereits um 11 Uhr.

"Wir mussten umdisponieren, weil die Zuwege auf dem Gelände der MDCC-Arena vereist sind. Wir haben dann mit befreundeten Vereinen in der Umgebung gesprochen. Und Barleben bot sich vor allem deswegen an, weil am vergangenen Mittwoch schon unsere A-Jugend dort gespielt hatte und uns zugesagt wurde, dass der Platz gegebenenfalls nochmals geräumt wird", erläuterte Pressesprecher Matthias Kahl und ergänzte: "Über Kunstrasen verfügt der FSV Barleben seit dem vergangenen Sommer auch, so dass einer Verlegung nichts mehr im Wege stand. Denn eins war klar: Unser Trainer Andreas Petersen wollte unbedingt spielen. Wer weiß, wie das Wetter und die Platzverhältnisse in ein paar Tagen aussehen."

Am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) empfängt der Club die U 23 von Eintracht Braunschweig zum nächsten Vorbereitungsspiel. Kahl: "Da könnte Barleben erneut eine Alternative sein. Aber so weit ist es noch nicht."

Auf alle Fälle dürften die beiden Liga-Gefährten aus der Nordstaffel den FCM deutlich mehr fordern, als das zuletzt beim 10:1-Kantersieg über Landesligist SC Gitter der Fall war. Allerdings konnte der von Sören Osterland gecoachte 96-Bundesliga-Nachwuchs in der Hinrunde nicht überzeugen, ist derzeit nur Zehnter.

Am Abend versammelt sich dann das komplette Präsidium sowie Trainerstab und einige Spieler zur 2. Winterzauber-Gala im Kongress- und Kulturwerk Fichte. Der FCM ist neben dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und den Städtischen Werken Magdeburg einer der drei Gastgeber. "Wir haben schließlich auch eine soziale Verantwortung wahrzunehmen, nicht nur innerhalb der Stadt", sagte Marketing-Geschäftsführer Stephan Lietzow.