Sotschi (dpa) l Nach einem Trainingssturz gehen die Slopestyler auf einem entschärften Kurs in ihre Olympia-Premiere. Der norwegische Mitfavorit Torstein Horgmo krachte laut Augenzeugen am Montagmorgen in den Bergen von Krasnaja Poljana gleich zu Beginn des Parcours zu Boden und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu. Das Abenteur Olympia ist damit für den 26-Jährigen schon vor der Eröffnungsfeier am Freitag wieder vorbei. Von zu großem Risiko oder gar einem unverantwortlichen Kurs wollten Athleten und Funktionäre aber nichts wissen. Nach längeren Beratungen wird der Schwierigkeitsgrad der Strecke trotzdem leicht reduziert.

Horgmo selbst wertete das Malheur lediglich als unangenehme Begleiterscheinung. "Das tut mir leid, aber Verletzungen gehören nun mal zu unserem Sport", ließ der Snowboarder ausrichten.