Magdeburg l Das war Abstiegskampf pur, mit negativem Ende für die Otto Baskets: Der Magdeburger Zweitligist unterlag am Freitagabend vor 839 Zuschauern in der Gieselerhalle den Rockets aus Gotha mit 70:81 (37:38). Beste Werfer im "Otto"-Trikot waren Terry Tza-kopoulos und Larry D. Wright mit jeweils 13 Zählern.

Dabei verpassten es die Gastgeber selbst, sich frühzeitig vom Gegner abzusetzen: Nach dem 30:24 (14.) hatten sie dazu nämlich alle Möglichkeiten. Aber mehr als vier Minuten herrschte Stille unterm Rockets-Korb, weshalb die Gäste nicht nur ausgleichen, sondern auch in Führung gehen durften (30:34/18.). Hatten die "Ottos" zudem noch im ersten Viertel drei ihrer drei Dreier genutzt, kamen sie im zweiten Abschnitt nur noch auf einen aus sieben Versuchen in dieser Statistik.

Nach dem Wechsel deutete sich sogar eine schnelle Niederlage an, als die Magdeburger Konter kassierten und schnell mit 38:45 (22.) und sogar mit 45:55 (24.) in Rückstand gerieten. Tzakopoulos, der dem Spiel der Baskets lange Zeit seinen Stempel aufdrückte, verkürzte kurz vor Ende des dritten Abschnitts mit zwei Freiwürfen auf 56:60 und wahrte die Hoffnungen auf einen Erfolg, die sich letztlich nicht erfüllten, obwohl Drew Maynard, Kevin Schweiger oder Wright per Dreier erfolgreich waren. Obwohl die Baskets Defensivrebounds gewannen und obwohl kein Ball verloren gegeben wurde. Aber die Rockets hatten an diesem Abend immer die bessere Anwort.

Otto Baskets: Wright 13, Schweiger 5, Maynard 12, Washington 2, Mondo, Drägert 10, Meyer 3, Woods 9, Tzakopoulos 13, Morinia 3, Seward

Rockets Gotha: Boadu 2, Johnson 7, Griffin 20, Mäder 2, Reilly, Kreis 4, Fraser 18, Heberlein 4, Warech 8, Baker 16