Magdeburg/Genf (jb) | Neue Bestzeit und EM-Norm für Varg Königsmark: Beim Meeting in Genf (Schweiz) lief der 400-Meter-Hürdenläufer vom SC Magdeburg starke 49,41 Sekunden und belegte in einem top-besetzten Feld Platz vier.

Schneller war der 22-jährige Schützling von Trainer Marco Kleinsteuber noch nie - und in diesem Jahr auch noch kein anderer Deutscher, was ihn vorläufig auf Rang eins der deutschen Bestenliste katapultierte. Das Rennen gewann der Ire Thomas Barr, der mit 48,90 Sekunden Landesrekord lief. Der bisherige beste Deutsche, Georg Fleischhauer aus Dresden, blieb in 50,37 Sekunden knapp über der Norm für die EM in Zürich Mitte August (50,00).

Die Magdeburgerin Janin Lindenberg hatte sich in Genf zum Ziel gesetzt, ihre bisherige 400-m-Saisonbestzeit zu unterbieten. In 53,52 Sekunden ist ihr das nicht ganz gelungen. Gleiches gilt für SCM-Viertelmeiler Thomas Schneider (46,75). Kleinsteuber dazu: "Beide haben leider vorne zu viel investiert und hinten dann an Boden verloren." Es siegten die Niederländerin Madiea Ghafoor (52,36) sowie der Franzose Mame-Ibra Anne (45,44).