Magdeburg l Für die Otto Baskets des BBC Magdeburg beginnt die Saison in der 2. Bundesliga Pro B am 4. Oktober, das ist ein Sonnabend, und sie sind dann zu Gast beim Team der Baskets Akademie Weser-Ems in Oldenburg. Beginn ist um 19 Uhr. So will es der neue und bereits veröffentlichte Spielplan. Ob es der Gutachter-Ausschuss der Basketball-Bundesliga auch so will, soll noch in dieser Woche bekanntgegeben werden, berichtete Daniel Müller, der Geschäftsführer der "Jungen Liga", Dachverband der Zweitligisten.

Eine Tendenz wollte Müller zum Ausgang des laufenden Nachlizenzierungsverfahrens nicht verraten. Der Verband hatte das Verfahren trotz der ersten Lizenzerteilung gegen Auflagen im Mai eingeleitet, nachdem Berichte über einen Verlust des BBC aus der vergangenen Saison in der Pro A über 400 000 Euro an die Öffentlichkeit gelangt waren.

Müller erklärte am gestrigen Mittwoch: "Ich kann bestätigen, dass der BBC alle geforderten Unterlagen für den Gutachterausschuss fristgerecht eingereicht hat." Finanzplan, Sponsorenübersicht und der zu erwartende Verlustvortrag aus dem vergangenen Geschäftsjahr: Das sind drei Punkte, die der Ausschuss in seiner Entscheidung für die endgültige Lizenzvergabe an die Magdeburger einbezieht.

"Wir haben alles plausibel dargelegt", sagte BBC-Geschäftsführer Toni Kohlmeyer gestern. Von einem Verlust in Höhe von 400 000 Euro allerdings zu sprechen, sei falsch: "Bei der Erstlizenzierung im Mai hatten wir einen Verlustvortrag von 250 000 Euro, und daran hat sich bis heute nichts drastisch geändert. Aber es ist es klar, dass wir das Minus nicht über Nacht wegzaubern können", weiß auch Kohlmeyer.

Der Geschäftsführer sieht indes der Ausschuss-Entscheidung mit einem positiven Gefühl entgegen. Nach der Vorarbeit des BBC in den vergangenen Wochen könne es "keine Alternative" für die Lizenzerteilung geben.

Sollte diese Hürde genommen werden, muss die nächste Auflage bis zum 15. August erfüllt sein: der Nachweis einer Nachwuchsförderung. Drei Jugendmannschaften, so sieht es der Verband vor, müssen mindestens vom Verein gestellt werden. Jugendmannschaften hat der BBC selbst noch nicht, der Weg führt nur über eine Kooperation mit anderen Gemeinschaften. Kohlmeyer erklärte: "Die klaren Verfehlungen der Vergangenheit sind mit einem Schnellschuss nicht zu korrigieren, ich bin auch in dieser Hinsicht gerade in Gesprächen."

Und ganz nebenbei arbeitet der Verein an ein konkurrenzfähiges Team der Otto Baskets für die neue Saison. Am Dienstagabend hatte der BBC dazu acht Spieler eingeladen, die Trainer Dimitris Polychroniadis in einer zweistündigen Einheit auf deren Fähigkeiten testete. Der Coach war gestern telefonisch nicht zu erreichen. Dafür berichtete der Geschäftsführer: "Das Ergebnis war insgesamt weder negativ, noch besonders positiv, eine zweite Sichtung wird notwendig sein."