Halberstadt l Die Kapitänsfrage beim Regionalligisten Germania Halberstadt ist geklärt. Der 26-Jährige Philip Schubert wird dieses Amt weiter ausführen. Die "Wahl" nahm Trainer Achim Hollerieth persönlich vor, bestimmte den "Abräumer" vor der Viererkette zum Spielführer. Zu seinem Stellvertreter beorderte Hollerieth Neuzugang Kevin Nennhuber.

Hollerieth, der im März die Verantwortung an der Seitenlinie übernahm, konnte sich bereits in den verbleibenden Partien der abgelaufenen Serie einen Eindruck von der Führungsweise Schuberts verschaffen. "Da fiel schnell auf, dass er die Rolle sehr gut ausführt. ,Schubi geht im Training und im Wettkampf vorweg. Er ist ein echter Leitwolf. Davon haben wir jetzt aber mehrere", schob Hollerieth hinterher und schlug so den Bogen zum neuen "Vize", Nennhuber. "Wir haben ihn deswegen vom FCM geholt, weil er mit seiner Ausstrahlung neben und auf dem Platz wie ein Profi agiert. Er hat unsere Erwartungen bisher mehr als erfüllt."In den Mannschaftsrat wurden neben Nennhuber und Schubert Kevin Schlitte und Torwart Pascal Nagel berufen.