Magdeburg l Trotz zuletzt drei Niederlagen in Folge und dem Rückfall auf Tabellenplatz neun hat Rückkehrer Joel Mondo das Erreichen der Play-offs für die Otto Baskets aus Magdeburg weiterhin zum Saisonziel erklärt. "Ich denke, wir haben eine gute Chance auf eine erfolgreiche Saison. Magdeburg hat ein ziemlich gutes Pro-B-Team mit viel Pro-A-Erfahrung zusammengestellt. Die Play-offs müssten mit diesem Kader möglich sein", sagte Mondo vor dem Auswärtsspiel am Sonnabend beim Tabellenletzten Hertener Löwen (19.30 Uhr, Halle Antoniusstraße 20).

Mondo, der bereits in der vergangenen Saison bei den Magdeburgern spielte, hat wie der zweite Neuzugang Sebastian Rauch kurzfristig in der vergangenen Woche angeheuert. Der Verein reagierte damit auf die langwierige Verletzung von Eddie Johnson. "Ich bin froh, wieder hier zu sein. Ich werde wie immer mit viel Energie spielen", sagte der 26-Jährige.

Ein Wiedersehen gibt es auf Magdeburger Seite mit Lars Meyer, der am Ende der vergangenen Saison nach Abstieg aus der Pro A und finanziellen Turbulenzen von den Otto Baskets mit viel Vorschusslorbeeren nach Herten wechselte, bisher aber erst vier Spiele machte (35 Punkte). Am letzten Wochenende traten die Hertener Löwen bei Eintracht Stahnsdorf nach einem Stau gar nicht erst an. Die Liga-Leitung wertete die Partie unter der Woche mit zwei Wertungspunkten und 20:0 Korbpunkten. Den Löwen wird zudem ein Wertungspunkt abgezogen.