Halberstadt l Zum vorerst letzten Testspiel vor dem Rückrundenauftakt am kommenden Sonntag beim FCM hatte sich Fußball-Regionalligist VfB Germania Halberstadt mit RB Leipzig II den unangefochtenen Spitzenreiter der Oberliga Süd eingeladen. Am Ende trennten sich beide Seiten torlos 0:0.

Schon vor dem Anpfiff war klar, dass die Germania mit der Zweitliga-Reserve kein "Fallobst" zum Kontrahenten hatte. Wenig förderlich war zudem die Tatsache, dass Trainer Henri Fuchs nur ein sehr übersichtlicher Kader zur Verfügung stand. Carl-Christoph Labisch, Ivan Ristovski, Damian Paszlinski und Telmo Teixeira fielen verletzt aus beziehungsweise wurden nach muskulären Problemen geschont. Kevin Schlitte, der unter der Woche mit Magen-Darm-Reizung sogar einen Tag lang zur Kontrolle ins Krankenhaus kam, blieb ebenso außen vor, steigt aber Anfang dieser Woche wieder ins Training ein. Fuchs war entsprechend gezwungen, Umstellungen vorzunehmen. So "durften" Florian Beil als rechter Außenverteidiger und Christopher Reinhard als linker Mittelfeldmann beginnen.

Das "Experiment" funktionierte gut, denn beide zeigten, dass sie auf den nicht angestammten Positionen mehr als eine Alternative sein können. Fuchs: "Im heutigen Fußball gibt es die statischen Positionen sowieso nicht mehr. Ich mag die Idee der offensiven Außenverteidiger. Florian hat gezeigt, dass er es defensiv genauso kann wie offensiv. Christopher hat mich bestätigt: Er kann es auch aus der Zentrale heraus. Beides war wichtig für mich zu sehen."

Im Spiel kam der VfB gegen konsequent hoch angreifende Leipziger einige Male in Schwierigkeiten, hier hatte man mit Pascal Nagel aber einen sehr guten Rückhalt im Tor. Gleich mehrfach reagierte er glänzend, zudem parierte er einen RB-Strafstoß (24.). Germania kam selbst auch zu Chancen, verpasste es aber wieder einmal, sich dafür zu belohnen.

VfB Germania:
Nagel - Beil, Nennhuber, Meier (84. Schütze), Dervishaj (80. Wersig), Fraus, Reinhardt, Schubert, Eggert, Müller, Kullmann;
RB Leipzig II: Heine - Schiller, Legien, Felke, Nattermann, Barth, Schinke, Mietzelfeld, Siebeck, Niemeyer, Sorge (Ludiwg, Konik, Al-Khalaf, Heinze, Lindau, Rabiega, Rothenstein, Hanne).