Magdeburg (kr) l Drei SCM-Nachwuchskanuten haben beste Aussichten, weitere drei könnten ihre Fahrkarte zur Junioren-WM (23. bis 26. Juli in Montemor/Portugal) noch buchen. Anders als die Athleten der Leistungsklasse, müssen die Junioren dreimal ran. Bei der ersten Qualifikation - hier waren athletische Werte gefragt - hatte sich aus der Trainingsgruppe von Detlef Hummelt Sabrina Düngel als beste Deutsche herauskristallisiert, Kajakfahrer Tim Weiß wurde Zweiter und Felix Gebhardt (Canadier) belegte den dritten Platz.

Diese Top-Resultate bestätigte das Trio auch auf dem Wasser der Wedau bei Duisburg. Düngel legte mit zwei dritten Plätzen nach, Gebhardt siegte über 200 m und wurde über 2000 m Zweiter. Weiß konnte seinem zweiten Platz über 200 m als 16. über 2000 m nicht die erhoffte bessere Platzierung folgen lassen.

Wenn sich am 9. und 10. Mai die komplette Leistungsklasse des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) und die besten U-23-Sportler und Junioren zur letzten Qualifikation in Duisburg treffen, geht es auch für die SCM-Talente darum, wer die deutschen Farben bei den diesjährigen Welttitelkämpfen vertreten wird.

Beste Aussichten haben nach Hummelts Ansicht Sabrina Düngel und Felix Gebhardt. Auch Tim Weiß könnte den Sprung in eines der Auswahlboote schaffen. "Doch auch die von Guido Behling trainierten Elly Ladebeck und Julia Hergert sowie Canadierfahrer Martin Kliemann könnten noch nach einer WM-Fahrkarte greifen", so Hummelt weiter.