Halberstadt l Die Luft beim VfB Germania ist noch lange nicht raus: In beeindruckender Manier setzte sich das Team am Freitagabend mit 5:1 (2:0) beim SV Babelsberg 03 durch.

Trainer Henri Fuchs nahm im Vergleich zum Auerbach-Spiel (0:1) zwei Änderungen vor. Im Mittelfeld sollten neue Impulse gesetzt werden. Für Florian Beil kam Tom Fraus, für Jan-Christian Meier Tommy Müller in die Startelf. Beide sollten ihre Nominierung rechtfertigen. Vor allem Fraus legte auf der rechten Seite weite Laufwege zurück, bereitete zudem einen Treffer vor und sorgte später für den 5:1-Schlusspunkt.

Im Karl-Liebknecht-Stadion gehörte die Anfangsphase den Gastgebern, aber spätestens nach zehn Minuten waren die Halberstädter im Spiel. Fortan bestimmte der VfB in überzeugender Weise das Geschehen. Allen voran Telmo Teixeira. Weit in der eigenen Hälfte startete die Germania einen Konter. Nach gefühlt 50 Metern mit dem Ball passte Fraus auf Teixeira, der 03-Keeper Marvin Gladrow aussteigen ließ und zur Führung einschob (26.). Von Naivität oder fehlender Cleverness war bei der Germania diesmal nichts zu spüren, im Gegenteil. Die Blicke der Vorharzer verdeutlichten: Wir wollen die drei Punkte.

Teixeira leitete danach seinen zweiten Treffer selbst ein. Den Pass auf Christopher Reinhard flankte dieser zurück in die Zentrale, Teixeiras Kopfball legte sich Gladrow selbst in die Maschen (30.).

Nach Wiederanpfiff kamen die Null-Dreier mit viel Engagement zurück, Lohn war der schnelle Anschlusstreffer. Das Pulver war aber so fix wie schon im ersten Durchgang verschossen. Germania nutzte seine Chancen diesmal eiskalt. Philip Schubert per Strafstoß (76.), Kevin Nennhuber per Kopf (80.) und der fleißige Fraus im Fallen (84.) sorgten für den höchsten VfB-Auswärtssieg der Saison. Trainer Fuchs: "Für uns war das ein perfekter Abend."

Babelsberg: Gladrow - Schmidt, von Piechowski, Schönwälder, Chipny, Prochnow, Sindik, Czubukcu (89. Taeder), Uzun (83. Soine), Zimmer, Makangu (72. Grundler)

Germania Halberstadt: P. Nagel - Schütze (46. Wersig/58. Beil), Labisch, Schlitte, Nennhuber, Schubert, Fraus, Teixeira, Müller, Reinhard, Kullmann (72. Ristovski)

Schiedsrichter: Bärmann (Leipzig). Zuschauer: 1 653. Tore: 0:1, 0:2 Teixeira (26./29.), 1:2 von Piechowski (51.), 1:3 Schubert (76./Foulelfmeter), 1:4 Nennhuber (80.), 1:5 Fraus (84.). Gelb: Schönwälder, Cubukcu, Prochnow / Müller, Schlitte