Magdeburg l Traditionell finden am Himmelfahrtstag im Magdeburger Herrenkrug Galopprennen statt. Doch 2015 wäre das beliebte Event des Renn-Vereins beinahe ausgefallen. Letztlich einigten sich die Beteiligten auf einen Kompromiss, der so aussieht, dass es eine Kombination aus Galopp und Trab gibt.

"Wir hatten wie immer unsere Termine rechtzeitig beim Direktorium (Dachverband in Köln/d. Red.) eingereicht und waren bei der Veröffentlichung des Rennkalenders mehr als erstaunt, als wir feststellten, dass man uns gar nicht berücksichtigt hatte", sagte Präsident Heinz Baltus.

Hintergrund: Zu Himmelfahrt wird im Osten nur eine Galopp-Veranstaltung genehmigt. Weil Hoppegarten in Berlin dazuzählt und an diesem Tag ein top besetztes Grupperennen (vergleichbar mit der Champions League im Fußball) ausrichtet, hätte Magdeburg verzichten müssen.

Doch Baltus Co. wollten sich damit nicht abfinden und fanden schließlich mit dem Direktorium einen anderen Weg. So gehen in den ersten vier Rennen am 14. Mai die Traber an den Start (Baltus: "Trabrennen hat in Magdeburg ebenfalls Tradition, nur über einen längeren Zeitraum nicht mehr stattgefunden"), und anschließend soll es vier weitere Galopprennen für Amateure geben. Eventuell wird sogar noch ein Kaltblutrennen drangehängt.

Baltus: "Mit dieser Lösung können wir leben. Hoppegarten hat uns sogar Unterstützung zugesagt."