Magdeburg I Neben den vier Gründungssektionen Schwimmen, Wasserball, Turnen/Gymnastik und Handball existierte in der Anfangszeit auch eine Abteilung Wintersport, die der Verantwortung des SC Aufbau Magdeburg unterstand. Der Wintersportler Harry Glaß, der in Klingenthal beheimateten Sektion, sollte den ersten internationalen Erfolg für den jungen Sportclub erringen.

Bei den Olympischen Winterspielen von 1956 in Cortina d´Ampezzo (Italien) gewann Glaß Bronze im Spezialsprunglauf. Damit war er nicht nur der erste Olympia-Medaillengewinner des Sportclubs, sondern der gesamten DDR. Die Sektion Wintersport verblieb nur zwei Jahre im Sportclub, da mit der Gründung des SC Dynamo Klingenthal 1957 alle Sportler dorthin wechselten.