Zerbst (sza). Die Zerbster Kegler bleiben in der Kegel-Bundesliga weiter auf Meisterschaftskurs. Am Sonnabend besiegten sie das überforderte Schlusslicht AF Fortuna Hirschau glatt mit 8:0 (3712:3283). Bester Spieler im ausgeglichenen Zerbster Sextett war Axel Schondelmaier mit tollen 671 Kegeln. Auch Teamleiter Timo Hoffmann überzeugte mit 649 Kegeln.

Nun können die Zerbster bereits in zwei Wochen im Heimspiel gegen den KC Schwabsberg ihren sechsten Meistertitel in Folge perfektmachen. Dies wäre eine super Ausgangslage für das am 2. und 3. April anstehende Final-Four-Turnier in der Champions League, das erstmalig in Deutschland, und zwar im thüringischen Bad Langensalza stattfindet.